Aktueller Inhalt:

Das Aussteigerprogramm NRW unterstützt Personen, die sich aus der rechtsextremistischen Szene lösen möchten und einen Ausweg aus der eigenen Perspektivlosigkeit suchen. Einzige Voraussetzung für die Unterstützung ist der ernsthafte Wille zum Ausstieg und der damit verbundene glaubhafte Wunsch nach Veränderung. Von den Ausstiegswilligen wird nicht erwartet, Informationen über ihr rechtsextremistisches Umfeld preiszugeben.

Mit jedem Einzelnen entwickelt das Team ein persönlich zugeschnittenes Ausstiegskonzept und begleitet die Umsetzung. Dabei geht es auf der einen Seite um die Aufarbeitung der bislang verinnerlichten ideologischen Einstellungen und Denkmuster und die kritische Auseinandersetzung mit der eigenen Verhaltensweise. Auf der anderen Seite werden entsprechend der individuellen Lebenssituation ganz praktische Hilfestellungen bei Behördengängen, bei der Arbeitsplatzsuche, bei Qualifizierungsmaßnahmen, bei Umzug und Haftbetreuung oder auch bei der Kontaktaufnahme zu Suchtberatungen und psychologischen Einrichtungen angeboten.

Kontakt

Aussteigerprogramm Nordrhein-Westfalen
Ministerium für Inneres und Kommunales NRW
Abteilung Verfassungsschutz
Haroldstr. 5
40213 Düsseldorf

HelpLine: 0211 - 83 71 00
kontakt@aussteiger.nrw.de
www.aussteiger.nrw.de