Aktueller Inhalt:

Die Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V. setzt seit 2008 als zentrale Beratungsstelle die Mobile Beratung für den Regierungsbezirk Düsseldorf um.

Auch in NRW gehören Rechtsextremismus und Rassismus zum Alltag. Rechte Gruppierungen und Parteien sind zu einer dauerhaften Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Neben diesen spektakulären Erscheinungsformen finden rassistisch motivierte Ausgrenzungen jedoch oft jenseits der öffentlichen Wahrnehmung statt. Hier ist es Aufgabe und Herausforderung, Menschen individuell zu beraten und zu unterstützen sowie Grundlagen und Voraussetzungen für ein demokratisches und gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen zu schaffen. Das Angebot der Beratung richtet sich dabei gleichermaßen an Betroffene von Vorfällen mit einem extrem rechten, rassistischen oder antisemitischen Hintergrund wie auch an Engagierte gegen Rechtsextremismus. Die Beratung erfolgt zeitnah, ist zielorientiert, unbürokratisch und kostenlos.

Weitere Informationen können Sie diesem Flyer der Mobilen Beratung für den Regierungsbezirk Düsseldorf entnehmen.